f:antifa takeover!

Hallo! Wir sind die f:antifa Bochum und machen es euch ab sofort unbequem in eurer Komfortzone! Sexismus, Mackertum und sonstiges diskriminierendes Verhalten wird von uns nicht toleriert! Wir sind laut, wir sind wütend, wir brennen!

Feminismus ist nach wie vor erforderlich!
Feministische Kämpfe sind unentbehrlich!
Und zwar immer und überall!

Aus diesem Grund starteten wir in der Nacht auf den 21.11.2019 unsere erste feministische Pöbelaktion und kehrten dabei erstmal vor der eigenen Haustür. Auch in linken Räumen geht es längst nicht so emanzipatorisch und feministisch zu, wie wir es uns wünschen. Verschiedene linke Räumlichkeiten in Bochum und Witten wurden in dieser Nacht von uns auf feministische Art und Weise übernommen!

Wir wollen damit ein Zeichen setzen, dass eine Reflexion der eigenen Verhaltensweisen immer angebracht ist, auch wenn es um linke Kontexte geht. Wir stehen gegen Macktertum und für eine geschlechtersensible Perspektive in allen politischen Zusammenhängen!

Um unsere Vorstellungen deutlich zu machen, gestalteten wir die Räume etwas um und verteilten Flyer mit unseren Forderungen.

An feministische Räume sendeten wir solidarische Grüße und stellten uns mit einem kleinen Dankeschön vor.

Macht euch bereit! Wir wollen uns mit unserer ersten feministischen Pöbelaktion vorstellen, Frauen* in der Antifa mehr Raum geben und den Fokus auf eine stärkere feministische Perspektive in der antifaschistischen Politik lenken.

Bis demnächst,
f:antifa – feminist struggle Bochum